Creative Camps

Kunst- und Wissenschaftsvermittlung für Kinder und Jugendliche

Mit unseren Creative Camps möchten wir Kindern im Alter von 8–14 Jahren das Erleben von Kunst und Wissenschaft ermöglichen. Der Einbezug verschiedener Formen der künstlerischen Gestaltung ergibt dabei einen neuen, individuellen Zugang zu gesellschaftsrelevanten Themen aus der Pflanzenforschung.

Gemeinsam erkunden wir, warum es Artenvielfalt braucht, wie Pflanzen mit Insekten kommunizieren, und welche Technologien uns helfen, die Umwelt zu schützen.

Wissenschaftskommunikatorinnen haben mit Kunstpädagoginnen zusammen-gearbeitet, um wissenschaftliche Themen in einen künstlerischen Kontext zu setzen. Dabei wurden Forschungsfragen in materialbezogene, kreative, soziale und persönliche Prozesse überführt. Die Ästhetik spielt dabei eine zentrale Rolle, nicht nur um den Lernenden einen kreativen Selbstausdruck zu ermöglichen, sondern auch, um einen persönlichen Zugang zu komplexen Forschungsthemen zu öffnen.  Diese Zugänge können spielerisch, sinnlich oder performativ sein.

Entstanden sind Workshopmodule, die Kunst- und Wissenschaftsvermittlung verknüpfen. Die Experimente erfordern kein Expertenwissen und können ohne grossen Aufwand in ausserschulischen Lernorten – mit Gruppenleiterinnen in einem Ferienlager oder als schulische Projektwochen in der Natur – durchgeführt werden.

Buch (Inhaltsverzeichnis)

 

Vorwort

Pflanzendruck

Biokommunikation


Modul 1: Flower Power
Modul 2: Sprechende Pflanzen
Modul 3: Jitterbug

Forest laser scanning. Foto: Christian Ginzler

Ökologische Netzwerke

 

Modul 4: Zoom in—Zoom out
Modul 5: One—to—one
Modul 6: Evolutionsrätsel
Modul 7: Camp—Abenteuer Natur

superheroes. Bild: Gianna Brühwiler

Design in der Natur

 

Modul 8: Superheroes
Modul 9: Spiralen
Modul 10: Faltungen
Modul 11: Buch binden