Expeditionen

Bild Familien Expedition

Mit anregenden Aktivitäten speziell für Kinder, Jugendliche und ihre Familienangehörigen vermittelt das PSC die Bedeutung der Pflanzen und die Begeisterung für ihre Erforschung.

Die Familienexpeditionen werden in deutscher Sprache durchgeführt.

Familien Expedition Alpenpflanzen – Ihr Leben und Überleben im Hochgebirge, 12. – 13. Aug 2017

Das Wetter in den Bergen ist rauh, kalt und stürmisch. Wie kommen Pflanzen mit diesen Lebensbedingungen klar? Wieso sind alpine Pflanzen klein? Wie wachsen und vermehren sie sich?
Während dieser zweitägigen Expedition verbringen wir gemeinsam mit Forschenden viel Zeit draussen. Wir beobachten und messen die Pflanzen an ihrem Standort und benutzen auch die Apparate und Mikroskope im Labor der Forschungsstation. Wir studieren, wie so viele Pflanzenarten auf kleinstem Raum vorkommen können.

Wir übernachten auf der Forschungsstation ALPFOR, werden prima bekocht und geniessen die sternklare Nacht in 2440 m Höhe.

Zielpublikum: 10- bis 16-jährige Kinder, Jugendliche und ihre Eltern oder andere erwachsene Begleitpersonen. Jugendliche ab 14 Jahren können auch alleine teilnehmen.
Datum: Samstag & Sonntag, 12.–13. Aug 2017
Ort: Forschungsstation ALPFOR http://www.alpfor.ch/ beim Furkapass, Urner Alpen
Kosten: CHF 40 pro Kind, CHF 60 pro Erwachsene für Essen, Unterkunft und Kursteilnahme. Die Anfahrtskosten sind Sache der Teilnehmenden.
Flyer: Download (PDF, 1619 KB)
Anmeldung per eMail: melanie.egli@stud.unibas.ch bis spätestens 7. Juli 2017.
Begrenzte Teilnehmerzahl.

VERGANGENE ANLÄSSE

Familien Expedition Alpenpflanzen – Ihr Leben und Überleben im Hochgebirge, 6.–7. Aug 2016

Das Wetter in den Bergen ist rauh, kalt und stürmisch. Wie kommen Pflanzen mit diesen Lebensbedingungen klar? Wieso sind alpine Pflanzen klein? Wie wachsen und vermehren sie sich?

Während dieser zweitägigen Expedition verbringen wir gemeinsam mit Forschenden viel Zeit draussen. Wir beobachten und messen die Pflanzen an ihrem Standort und benutzen auch die Apparate und Mikroskope im Labor der Forschungsstation. Wir studieren, wie so viele Pflanzenarten auf kleinstem Raum vorkommen können.

Wir übernachten auf der Forschungsstation ALPFOR, werden prima bekocht und geniessen die sternklare Nacht in 2440 m Höhe.

Zielpublikum: 10- bis 16-jährige Kinder, Jugendliche und ihre Eltern oder andere erwachsene Begleitpersonen. Jugendliche ab 14 Jahren können auch alleine teilnehmen.
Datum: Samstag & Sonntag, 6.–7. Aug 2016
Ort: Forschungsstation ALPFOR http://www.alpfor.ch/ beim Furkapass, Urner Alpen
Kosten: CHF 40 pro Kind, CHF 60 pro Erwachsene für Essen, Unterkunft und Kursteilnahme. Die Reisekosten müssen selber getragen werden.
Flyer: Download (PDF, 1437 KB)
Anmeldung: Formular
Kontakt: Sylvia Martinez
Anmeldung: nur noch wenige Plätze frei. Bitte direkt Sylvia Martinez kontaktieren.

Familienspaziergang in Basel: Weiche Landung – Wie nicht-einheimische Pflanzen die Stadt erobern, 16. Sept 2015

Wir spazieren von der Schifflände dem Rhein entlang und finden heraus, wie es gebietsfremden Pflanzen gelingt, in einer für sie neuen Umgebung Fuss zu fassen und sich erfolgreich zu vermehren. Wir sammeln Samen suchen nach Unterschieden.

Ein zweistündiger Spaziergang durch Basel unter der kundigen Leitung von Dr. Hans-Peter Rusterholz (Naturschutzbiologie NLU, Universität Basel). Eine Veranstaltung im Rahmen des SCNAT Jubiläums "Forschung Live" und des Familienprogramms PLANT SCIENCE EXPEDITIONS.

Zielpublikum
: Die Veranstaltung richtet sich an 8 bis 12-jährige Kinder, Jugendliche und ihre Eltern oder andere erwachsene Begleitpersonen.
Wann: 16. September 2015
Ort und Treffpunkt: 14.30 Uhr, Schifflände – Standort SCNAT Forschung Live
Ausrüstung: Wetterschutz und bequeme Schuhe
Organisatorisches: Der Anlass ist kostenlos und wird auf Deutsch durchgeführt. Um eine Anmeldung wird gebeten.
Kontakt und Anmeldung: Sylvia Martinez

Download Flyer Familienexpedition Basel 2015 (PDF, 516 KB)

Familien Expedition: Alpine Pflanzen – Überlebenskünstler erforschen, 18–19 Juli 2015

In dieser zweitägigen Expedition mit Übernachtung auf der ALPFOR Forschungsstation auf dem Furkapass in 2440 m Höhe, erfahrt Ihr, welche Bedeutung die alpine Biodiversität hat und wie Forschende die Zustände und Veränderungen in alpinen Lebensräumen studieren. Zusammen werden wir das eigene Klima der Pflanzen messen, die Vielfalt der Arten bestimmen und die Auswirkungen des Klimawandels auf Pflanzen untersuchen. Wir studieren die Pflanzen draussen an ihrem Standort, aber auch im Labor der Forschungsstation mit dem Mikroskop und Apparaten. Ihr habt Gelegenheit, Euch mit Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern persönlich zu unterhalten und Fragen zu stellen.
Zielpublikum: 10 bis 16-jährige Kinder, Jugendliche und ihre Eltern oder andere erwachsene Begleitpersonen. Jugendliche ab 14 Jahren können auch alleine teilnehmen.
Wann: Samstag/Sonntag, 18.–19. Juli 2015
Ort: Forschungsstation ALPFOR, Furkapass, Urner Alpen
Kosten: CHF 40 pro Kind, CHF 60 pro Erwachsene für Essen, Unterkunft und Kursteilnahme. Die Anfahrtskosten müssen selber getragen werden.
Anmeldung: Formular
Kontakt: Sylvia Martinez
Anmeldung via eMail bis spätestens 20. Juni 2015. Bitte Name und Alter jeder teilnehmenden Person angeben.

Download Flyer Furka Expedition 2015 (PDF, 516 KB)