Klimagarten Ansicht

Klimagarten 2085

Machen Sie mit beim Klimagarten 2085

Der Klimawandel ist zu einem der brisantesten Themen unserer heutigen Zeit geworden.

Mit dem Projekt Klimagarten 2085 schaffen wir eine Gelegenheit für Schülerinnen und Schüler, sich mit dem Thema auseinanderzusetzen. Wir möchten Sie bzw. Ihre Schule hiermit einladen und ermutigen, Teil dieses Projekts zu werden.

Flyer (PDF, 2966 KB)

Sie erreichen uns am besten per E-Mail: info-plantscience@ethz.ch
Kontaktperson: Frau Juanita Schläpfer, 044 632 83 08

Der Klimagarten 2085 wandert weiter!

Das Kunst- und Wissenschaftsexperiment des PSC wird von April bis Juli dieses Jahres an der HSR Hochschule für Technik in Rapperswil installiert sein. Wir freuen uns darauf, dieses Mal eine Version zu erleben, die sich sowohl mit Pflanzen für die Lebensmittelproduktion als auch mit Bäumen und Sträuchern für die Landschaftsarchitektur beschäftigen wird.

Ebenfalls nehmen wir Bezug auf die weltweiten SchülerInnenproteste für den Klimaschutz und haben eine kleinere Version für Schulen entwickelt. Die Nachfrage war sehr positiv: Biologielehrpersonen von fünf Gymnasien aus Zürich, Basel und Graubünden reservierten das Experiment für dieses Jahr. Tausende von Schülerinnen und Schüler haben somit die Möglichkeit, die Veränderungen des Klimas auf anschauliche Art und Weise zu erleben und im Garten der Zukunft aktiv zu sein.

• Klimagarten 2085: die Pflanzenwelt unserer Zukunft – ist ein öffentliches Experiment zum Mitmachen

Veranstaltungsort im Jahr 2016 war der Alte Botanische Garten der Universität Zürich. Von April bis September 2016 erlebten über 10'000 Besucher, wie globale Klimamodelle auf lokaler Ebene wirklich aussehen können. Workshops und Führungen boten Einsicht in die Themen: Garten und Wiese, Feld und Wald – denn sie alle sind vom Klimawandel betroffen.

Wie sieht ein Garten in der Schweiz in Zukunft aus, gemäss den Klimaszenarien des internationalen Klimarates (IPCC)?

Schon heute sind einige unserer einheimischen Baumarten im Schweizer Mittelland von Klimawandel bedroht. Andere Baumarten könnten dagegen von den vorausgesagten, steigenden Temperaturen und der Zunahme an Trockenheit profitieren und besser gedeihen.

Auch diverse Kunstschaffende setzten sich mit diesen Themen auseinander. Die Verbindung von Wissenschaft und Kunst trug auf kreative Weise zum öffentlichen Dialog über den Klimawandel bei.

Klimagarten 2085 – ein virtueller Besuch ist weiterhin möglich: http://www.klimagarten.ch/