Klimagarten Ansicht

Klimagarten 2085

Der Klimagarten 2085 wandert weiter!

• Brasilien, Rio de Janeiro – Januar bis April 2019
Organisiert vom Museum of Tomorrow, in Zusammenarbeit mit Daniela Fernandez (Et. Al. Communications), einer Expertin für Public Health. Das Museum of Tomorrow ist mit 90000 Besuchern pro Jahr das grösste Wissenschaftsmuseum Brasilien. Mit seinem aussergewöhnlichen Design und vielen interaktiven Objekten lockt es vor allem Schulklassen an. https://museudoamanha.org.br/en

- - -

• Lugano Schweiz – Januar bis April 2019
Organisiert von der Franklin University (Prof. Caroline Widmer) in Zusammenarbeit mit der Stadt Lugano und der Eidg. Forschungsanstalt WSL im Tessin (Dr. Marco Conedera). Die Ausstellung wird im Rahmen des Bachelor Kurses "Nachhaltigkeit und Soziale Gerechtigkeit" gezeigt. Studierende organisieren öffentliche Veranstaltungen und übernehmen den Gartenbau und die Pflege.
https://www.franklin.edu/
https://www.wsl.ch/
- - -

• Lausanne, Schweiz – Mai bis August 2019
Organisiert vom ArtLab EPFL (Prof. Sarah Kenderdine). Die Ausstellung wird vom Departement für Architektur aufgebaut. Die Pflege und öffentliche Veranstaltungen organisieren die Studierenden. Zudem werden Klima-Messsysteme aus den eigenen Forschungslaboren installiert. Die Abteilung für experimentelle Museologie EM+ wird Echtzeit-Datenströme vom Garten in den ArtLab-Raum streamen. Zusätzlich ist im 2019 der 50igste Jahrestag der EPFL und es bietet sich die Chance, einen Blick in die Zukunft des Campus zu werfen.
https://artlab.epfl.ch/

- - -

• Winterthur , Schweiz – April bis Juni 2019
Co-organisiert mit der Stadt Winterthur und myblueplanet (Daniel Lüscher), einer NGO zum Thema Klimawandel. An diesem Standort fokussiert die Ausstellung auf einer Stadtplanung, die der Anpassung und Vorbeugung des Klimawandels dient. Die NGO hat viele Projekte mit technisch Auszubildenden, die an der Konstruktion und Installation beteiligt sein werden.
https://stadt.winterthur.ch
http://www.myblueplanet.ch
- - -

• Edinburgh, Schottland  – 2020
Im Jahr 2020 feiert der Royal Botanic Garden Edinburgh sein 300-jähriges Jubiläum. Im Rahmen der Feierlichkeiten blickt er in die Zukunft, wofür sich die Klimagarten 2085 Ausstellung perfekt eignet. Organisiert von Ian Edwards, Head of Visitor Experience, wird die Ausstellung entweder draussen oder im Galerieraum aufgebaut. http://www.rbge.org.uk

• Klimagarten 2085: die Pflanzenwelt unserer Zukunft – ist ein öffentliches Experiment zum Mitmachen

Veranstaltungsort im Jahr 2016 war der Alte Botanische Garten der Universität Zürich. Von April bis September 2016 erlebten über 10'000 Besucher, wie globale Klimamodelle auf lokaler Ebene wirklich aussehen können. Workshops und Führungen boten Einsicht in die Themen: Garten und Wiese, Feld und Wald – denn sie alle sind vom Klimawandel betroffen.

Wie sieht ein Garten in der Schweiz in Zukunft aus, gemäss den Klimaszenarien des internationalen Klimarates (IPCC)?

Schon heute sind einige unserer einheimischen Baumarten im Schweizer Mittelland von Klimawandel bedroht. Andere Baumarten könnten dagegen von den vorausgesagten, steigenden Temperaturen und der Zunahme an Trockenheit profitieren und besser gedeihen.

Auch diverse Kunstschaffende setzten sich mit diesen Themen auseinander. Die Verbindung von Wissenschaft und Kunst trug auf kreative Weise zum öffentlichen Dialog über den Klimawandel bei.

Klimagarten 2085 – ein virtueller Besuch ist weiterhin möglich: http://www.klimagarten.ch/

Schlussbericht Klimagarten: https://blogs.ethz.ch/klimagarten/blog-2/

• 2017 wandert der Klimagarten nach Bern

Schulklasse im Klimagarten
Schulklasse im Klimagarten

Von April bis Juli 2017 steht der Klimagarten auf dem Gelände des Botanischen Garten der Universität Bern. www.botanischergarten.ch