Weiterbildungsprogramm Pflanzenwissenschaften für Lehrpersonen

Pflanzenwissenschaften machen Schule

Dieses Weiterbildungprogramm in Pflanzenwissenschaften richtet sich an Lehrpersonen der sekundären Schulstufen in der ganzen Schweiz. Das bewährte Angebot existiert seit 2011.

Die eintägigen Workshops bieten angewandte Experimente, Theorie und Diskussionen mit Expertinnen und Experten vor Ort. Lehrpersonen erlernen topaktuelle Forschungsmethoden und Experimente zur anschliessenden Anwendung im eigenen Schulunterricht. Auf diese Weise schlägt das PSC laufend eine Brücke zwischen Spitzenforschung und Schulunterricht.

Kurse

Das Angebot an Workshops ist breitgefächert. Es umfasst u.a. folgende Themen:

  • Genetisch verändertes Gemüse als Nahrungsmittel
  • Nachhaltige Nutzung von Pflanzen in der Landwirtschaft
  • Pflanzen und Biodiversität
  • Pflanzensystematik

Um die Bedeutung von Pflanzenforschung auf unser tägliches Leben und auf grundlegende Fragen der Gesellschaft hervorzuheben, endet jeder Workshop mit einer Diskussionsrunde mit Forschenden aus den betreffenden Fachgebieten.

Beispiel eines Diskussionsthemas:

  • Was können moderne Methoden der Pflanzenphysiologie für die nachhaltige Landwirtschaft und zum besseren Verständnis des Klimawandels beitragen? 

Die Workshops werden an den Lernzentren der Universitäten in der regionalen Sprache und mit Expertinnen und Experten vor Ort durchgeführt.

Vergangene Kurse

Pflanzenökophysiologie: Den Pflanzen auf den Puls fühlen

2. November 2017, 09.00 – 17.00 Uhr. Kursort: Zürich

  • Prof. Achim Walter, Institute für Agrarwissenschaften, Dep. Umweltsystemwissenschaften, ETH Zürich
  • Dr. Carole Rapo, Koordinatorin Weiterbildungsprogramm „Pflanzenwissenschaften
  • machen Schule“, Zurich-Basel Plant Science Center

Kursinformation